Meldung:

15. September 2017
Informative Wahlkampfveranstaltung mit Dr. Hans- Joachim Schabedoth

Regionen abgekoppelt? - Wie kann man die Zukunft des ländlichen Raums gestalten?

Gemeinsam mit der SPD Merenberg hatte die SPD Mengerskirchen zur Veranstaltung im Bundestagswahlkampf eingeladen. Der örtliche Bundestagsabgeordnete Dr. Hans- Joachim Schabedoth hatte als weiteren kompetenten Referenten und Ansprechpartner Staatssekretär a. D. Heinrich Tiemann mitgebracht.
Im Sportlerheim Mengerskirchen konnte der SPD Fraktionsvorsitzende Tobias Eckert im Namen der anwesenden Vorsitzenden aus Merenberg und Mengerskirchen die Anwesenden herzlich begrüßen.
Der Bundestagsabgeordnete Dr. Hans- Joachim Schabedoth ging in seinem Statement auf die Herausforderungen des ländlichen Raumes und die Bedeutung des im Grundgesetz verankerten Grundsatzes der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse ein, bevor Staatssekretär a. D. Heinrich Tiemann kenntnisreich das Thema weiter vertiefte. Heinrich Tiemann arbeitet aktuell im Arbeitskreis Nachhaltige Strukturpolitik der Friedrich- Ebert- Stiftung mit und ist u.a. Verfasser einer vielbeachteten Studie zum Thema (Un)Gleichheit in Deutschland.
Nach den Einstiegen der Referenten entwickelte sich eine muntere Debatte der Anwesenden über die Herausforderungen und Chancen für den ländlichen Raum. Dabei wurden viele Themen besprochen, welche auch im aktuellen Bundestagswahlkampf eine prominente Rolle spielen.
"Am 24. September geht es um eine Richtungsentscheidung in Deutschland. Wir haben die Konzepte, wir arbeiten an den Details für gleiche Lebensbedingungen in ganz Deutschland. Statt weiter im Kanzleramt vor sich hin zu verwalten brauchen wir echten Aufbruch für ein starkes Deutschland. Dafür steht Martin Schulz" so abschließend der kämpferische Kandidat Dr. Hans- Joachim Schabedoth.

Sitemap